Fandom


Die Terranische Föderation wird am 01. Januar des Jahres 2140 einstimmig von den Delegierten aller irdischen Regierungen gegründet. Mit ihrer Gründung wird der Prozess des politischen Zusammenschlusses der gesamten Menschheit abgeschlossen. Von diesem Moment an gibt es auf Terra nur noch eine einzige Regierung, welche für die gesamte Menschheit spricht. Der Regierungssitz liegt fortan in Paris.

Zur Terranischen Föderation gehören, neben allen irdischen Nationen, auch die Kolonien auf dem Mars und die Außenposten auf Pluto und auf dem irdischen Mond.

Zwischen den Jahren 2171 und 2178 erlebt die Terranische Föderation ihre erste große Bewährungsprobe, als es innerhalb dieses Zeitraums zu den beiden Mars-Kriegen kommt. Die Terranische Föderation übersteht diese Bewährungsprobe und geht am Ende gestärkt daraus hervor.

Im Herbst des Jahr 2187 erfolgt der Angriff der Parakristalle auf die Erde und auf die Außenposten der Menschheit. Nur etwas mehr als 700 Millionen Menschen kommen mit dem Leben davon. Nachdem Alexander Kairath und seine Getreuen, zusammen mit einer atlantaranischen Eliteeinheit, die Reste der Menschheit gerettet hat, wird zum Ende des Jahres hin das Terranische Imperium gegründet. Damit hört die Terranische Föderation auf zu existieren und geht in das neue terranische Staatengebilde auf.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.