FANDOM


Hauptquartier der Sternenflotte im 22. Jahrhundert

Das Sternenflottenkommando der Erde – im Hintergrund die Golden Gate Bridge

Hauptquartier der Sternenflotte 2350er

Das Sternenflottenkommando in den 2350ern

Das Sternenflottenkommando ist das Hauptquartier der Sternenflotte.

Der Standort befindet sich in der Bucht von San Francisco auf dem Planeten Erde. Innerhalb des Sternenflottenkommandos gibt es den Sternenflottenstab, der alle wichtigen Entscheidungen berät und letztendlich fällt.

Das Sternenflottenkommando ist die höchste Kommandobehörde der Sternenflotte und wird geführt vom Chef des Stabes, im Rang eines Admirals. Dieser untersteht dem Oberbefehlshaber der Sternenflotte.

Nur der Präsident der Föderation und der Föderationsrat sind weisungsbefugt.

Dem Befehlshaber sind alle stationären und fliegenden Verbände der Sternenflotte unterstellt. In Kriegszeiten sind die Raumschiffe der Sternenflotte in Flotten zusammengefasst. Diese beinhalten optional, in solchen Zeiten, auch einen Teil von Kriegsschiffen anderer Völker.

Das Kommando, der so genannte Admiralstab, setzt sich zusammen aus den Chefs, meist Admirale, der Abteilungen beziehungsweise der Bereiche. Diese sind im Einzelnen: Sicherheitsdienst, Medizinisches Corps, Geheimdienst.

Der Stabschef der Sternenflotte ist ein Flaggoffizier, im Rang eines Admirals. Das Kommando hat seinen Sitz in San Francisco auf der Erde.

Bekannte Ereignisse

2151: Captain Jonathan Archer, der Kommandant der neuen USS ENTERPRISE / NX-01, trifft sich mit Admiral Maxwell Forrest, Admiral Daniel Leonard, Commander Williams, sowie weiteren Menschen und Vulkaniern im Sternenflottenkommando. Dieses Treffen soll klären, was mit dem verletzten Klingonen namens Klaang passieren soll. Letztlich wird die ENTERPRISE damit beauftragt, den Klingonen zurück nach Qo´nos zu bringen.

2152: Das Sternenflottenkommando beordert die ENTERPRISE zur Erde zurück, nachdem durch den Erstkontakt der ENTERPRISE, die Minenkolonie auf Paraagan II vollkommen zerstört worden ist. Der Kommandorat des Sternenflottenkommandos entscheidet jedoch später gegen die Empfehlung des Vulkanischen Oberkommandos, dass die ENTERPRISE ihre Mission fortsetzen kann.

2153: Admiral Forrest und Commander Williams nutzen die Möglichkeiten des Sternenflottenkommandos, um eine plötzlich aufgetretene Krise mit aktivierten Borg-Drohnen, die von der abgestürzten Borg-Sphäre aus dem Jahr 2063 stammen, zu meistern.
Nachdem die Xindi einen verheerenden Überraschungsangriff auf die Erde durchgeführt haben beordert das Sternenflottenkommando die Enterprise erneut zurück. Captain Archer fasst nach mehreren Diskussionen den Schluss, mit seinem Schiff die Xindi zu suchen und die geheime Xindi-Superwaffe aufzuspüren und wenn nötig zu zerstören.

2154: Als die ENTERPRISE, nach der erfolgreichen Zerstörung der Xindi-Waffe, zurückkehrt muss sich Captain Archer einer ausführlichen Befragung im Sternenflottenkommando unterziehen. Zu den Vorsitzenden gehört auch der Vulkanier Soval an, der sehr an dem Schicksal der SELEYA interessiert ist.

2375 greifen die Breen im Zuge ihrer Dominion-Breen-Allianz mit dem Dominion überraschend das Hauptquartier der Sternenflotte in San Francisco an und beschädigen sowohl die Einrichtung, als auch die Golden Gate Bridge.

(Quelle: MEMORY ALPHA)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.