Fandom


PULSAR-KLASSE
PULSAR
Spezifikationen Logo Terranisches Imperium
Klassifizierung:

Schlachtkreuzer

Modell:

Ulrich Kuehn

Länge:

324,2 Meter

Breite:

144,5 Meter

Höhe:

72,8 Meter

Mannschaft:

420 Personen

Evakuierungs-
limit:

5000 Personen

Antriebssystem
Antrieb (Allg.):

Warpantrieb

Reise-
geschwindigkeit:

Warp 6

Höchst-
geschwindigkeit:

Warp 8,9

Warpsystem:

Cochrane Typ III

Gondeln:

2

Verteidigung
Schilde:

Deflektor, Schutzschilde

Panzerung:

Polarisierbare Panzerung

Strahlenwaffen:

12 Schwere Phaserkanonen

Torpedorampen:

4 Torpedorampe

Torpedo-Art/Anzahl:

Photonentorpedos (400)

Historisches
Erstentwurf:

2162

Serienentwurf:

2165

In Dienst:

2167

Zugehörigkeit:

Terranisches Imperium

Iss-scharnhorst-660-932 720 1017

Die ISS QUASAR / IX-1964 und ihr Schwesterschiff, die ISS PULSAR / IX-1965 sind als Prototypen einer Hochgeschwindigkeit-Schlachtkreuzer-Klasse entwickelt worden. Ziel dieser Neuentwicklung soll es sein, unter Verwendung der überlegenen DEFIANT-Technik, eine Schiffsklasse zu bauen, die allen anderen in der bekannten Galaxis überlegen ist.

Im Jahr 2162 beginnen Entwicklung und Konstruktion der ersten beiden neuen Prototypen. Zu Beginn des Jahres 2163 endet der Testflug des Raumschiffs QUASAR, bedingt durch technische Mängel, mit der völligen Vernichtung, als man das Raumschiff im Warp-7 Bereich testet.

Im Zuge dieses fatalen Ereignisses ordnet Imperatrice Hoshi Sato an, diese Raumschiff-Klasse, die ursprünglich QUASAR-KLASSE heißen sollte in PULSAR-KLASSE umzubenennen, da der QUASAR, wegen ihrer Vernichtung, ein negativer Beigeschmack anhaftet.

In der Folgezeit stellt sich heraus, dass der Erstentwurf für diese Raumschiff-Klasse eklatante Mängel aufweist. Zum Großteil liegt das an der Tatsache, dass bei dieser neuen Kriegsschiff-Serie zum ersten Mal die Technik aus der Zukunft, die man an Bord der USS DEFIANT vorgefunden hat, in großem Stil durch Nachbauten dieser Technik in ein Raumschiff des 22. Jahrhunderts zu integrieren.

Zum Teil wegen der Auswahl falscher Materialien für diese Nachbauten, aber auch aus fehlender Kenntnis der entsprechenden technischen Prinzipien heraus, gibt es in den folgenden zwei Jahren immer wieder Rückschläge, bei der Entwicklung dieser Raumschiff-Klasse.

Erst im Jahr 2165, nach zahlreichen Veränderungen und Umbauten, gelingt mit der ISS PULSAR der erste erfolgreiche Warp-7 Flug eines eigenen imperialen Schiffstypen, wobei Flottenadmiral Jeffrey Gardner persönlich das Kommando führt.

Zu diesem Zeitpunkt bemerkt Gardner, dass die Techniker seiner Crew, bereits nach kurzer Zeit der Einarbeitung, mehr Ahnung vom Aufbau der neu entwickelten Technik haben, als die Ingenieure der Flottenwerft. So erwirkt er die Herausgabe der Pläne und setzt sein eigenes Technik-Team auf die weitere Entwicklung der Aggregate an. Techniker, die auch den Zusammenhang zwischen den einzelnen Komponenten sehen. Ab diesem Zeitpunkt werden endlich signifikante Fortschritte erzielt. Gleichzeitig bestellt Hoshi Sato den Leiter des Terra-Werftkomplexes ein und lässt ihn noch an demselben Tag hinrichten.

Diese Maßnahme spricht sich innerhalb des Werftkomplexes innerhalb kürzester Frist herum. Der neue Werftleiter erweist sich als deutlich fähiger, als sein Vorgänger und im Zusammenspiel mit den Technikern der PULSAR steuert nun auch sein Team wichtige Erkenntnisse zu den neu entwickelten Systemen bei.

Im Jahr 2166 steuert das Team des neuen Werftleiters einige abgeänderte Bau-Schemata bei. Durch ein halbes Dutzend Umbauten und änderungen in der Energieversorgung der Schiffssysteme kann die Effizienz um fast 30 Prozent gesteigert werden. Zum ersten Mal, seit ihrer Entwicklung, kommt die PULSAR-KLASSE an die in sie gesetzten Erwartungen heran. Besonders was die Effizienz der neuen Waffensysteme betrifft.

Jedoch dauert es dennoch beinahe ein weiteres Jahr, bis mit dem ersten Serien-Raumschiff dieser Klasse, der ISS SCHARNHORST / ICC-1966, der erste Schlachtkreuzer der PULSAR-KLASSE in allen Belangen einsatzbereit ist. Die Indienststellung der SCHARNHORST findet am 07. Mai des Jahres 2167 statt, wobei die Imperatrice persönlich die Schiffstaufe vornimmt.

Aufgaben

  • Langstreckenpatrouillen
  • Strategische Einsätze
  • Taktische Unterstützung
  • Führung schneller Flotten-Verbände
  • Einsatz gegen Großkampfschiffe und Planetare Basen
  • Flottenführungsschiff

Bekannte Raumschiffe dieser Klasse

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.