FANDOM


Der Irdisch-Romulanische Krieg ist ein militärischer Konflikt zwischen den Menschen der Erde und dem Romulanischem Sternenimperium. Er beginnt im Jahr 2156 und endet, erst vier Jahre später, im Jahr 2160, nach der Schlacht von Cheron.

Vorgeschichte

Vereinigte Erde
Logo Romulanisches Imperium

Die Romulaner verfolgen eine Politik der Destabilisierung jener Region der Milchstraße, in denen fünf der fortschrittlichsten Spezies beheimatet sind.
Verdeckte Angriffe auf Raumschiffe der Menschen, Tellariten, Vulkanier, Andorianer und Rigelianer sollen zwischen diesen Völkern bewaffnete Konflikte entstehen lassen, sodass der romulanische Einfluss sich, im Alpha- und Beta-Quadrant, später ungehindert ausbreiten kann.

Jedoch tritt das Gegenteil ein. Die fünf so verschiedenen Spezies kooperieren unter der logistischen Führung der Menschen enger als zuvor. Die weiteren Ereignisse führen, während der ersten Babel-Konferenz zur Aussöhnung zwischen Andorianern und Tellariten.

Diese fünf Spezies beginnen eine Allianz zu bilden. Abermals sind die Menschen die die Pläne der Romulaner zum Scheitern bringen. Im Zuge dieser Ereignisse und der Bedrohung durch die Romulaner kommt es, rund ein Jahr vor Ausbruch des Krieges, zu Gesprächen an deren Ende die Gründung einer Koalition der Planeten steht.

Der Krieg

Der Krieg zwischen den Streitkräften der Erde und denen der Romulaner bricht im Jahr 2156 aus. Im Verlauf des Konfliktes formt sich dabei eine Militärallianz zwischen der Erde, Tellar, Andoria und Vulkan.

Die Kämpfe werden teilweise mit verheerenden Atomwaffen geführt, die viele Todesopfer durch Strahlenverseuchung zur Folge haben. Der Krieg endet im Jahr 2160 mit der Niederlage der Romulaner gegen eine alliierte Streitmacht, in der Schlacht von Cheron.

Nachwirkungen

Mit dem Friedensschluss, zwischen den Kriegsparteien, wird die Einrichtung der Romulanisch-Neutralen-Zone festgelegt. Sie soll zukünftige Militärkonflikte mit den Romulanern verhindern. Die Friedensverhandlungen finden ausschließlich via Subraum-Kommunikation statt. Die Einzelheiten zur Neutrale Zone und zum ausgehandelten Friedensvertrag werden später im Vertrag von Algeron genauer spezifiziert.

STAR TREK - AFTERMATH

RomWar00aWIKI450

Am 07. März des Jahres 2156 beginnt der Irdisch-Romulanische Krieg, mit dem Angriff einer romulanischen Kriegsflotte, unter dem Oberkommando von Khrein Valdore, auf den Planet Draylax. Dort unterhalten die Menschen der Erde einen großen Handelsposten, der von den Romulanern, während des Angriffs, vollkommen zerstört wird. Dieser Angriff erfolgt ohne offizielle Kriegserklärung, von Seiten der Romulaner.

Während des gesamten Krieges und auch danach wird nicht ersichtlich, wie Romulaner aussehen. Dabei gibt es jedoch Hinweise darauf, dass zumindest einige Vertreter des Vulkanischen Oberkommandos gewusst haben, wer der Feind ist. Jedoch hat von Seiten der Vulkanier ein nachvollziehbares Interesse daran bestanden, diese Informationen unter Verschluss zu halten, wegen der gemeinsamen Abstammung von Vulkaniern und Romulanern.

Drei Jahre nach Gründung der Föderation, im Herbst des Jahres 2361 treiben dunkle Elemente und Gruppierungen auf der Erde ihr Unwesen, die sich mit dem Ausgang des Krieges nicht abfinden wollen.

Unter diesen Gruppierungen ist der Geheimbund "TRIPLE-STAR" mit Abstand die mächtigste und gleichzeitig die gefährlichste. Doch auf Terra und den verbündeten Welten ahnt niemand etwas von dieser schleichend wachsenden Gefahr. Und eine wirksame Organisation zur Bekämpfung solch föderationsfeindlicher Elemente, wie die Sternenflottensicherheit, ist gegenwärtig erst im Aufbau begriffen.

So werden, im Mai des Jahres 2164, zwei zivile Ermittler vom Kriminaldezernat-Duisburg, einem Dezernat dessen Auflösung in weniger als zwei Jahren stattfinden soll, unerwartet in Ereignisse ungeheurer Tragweite verstrickt. Denn was für Hauptkommissar Henrike Xi Manski und ihrem andorianischen Freund und Ermittlungs-Partner, Oberkommissar Kri´Styan Taner, als scheinbar normaler Mordfall beginnt, entpuppt sich schon bald als eine Verschwörung verschiedener politischer Gruppierungen. Eine Verschwörung, die verhindern soll, dass die Föderation irgendwann zu einem entscheidenden Machtfaktor des Alpha- und Beta-Quadranten wird.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.