FANDOM


Babylon6c

Mesh by Craig A. Clark and Hadrian

Die Flottenbasis MFB-VI-023 gehört, wie BABYLON-5, zur O´NEILL-KLASSE, wird aber von den Erbauern nicht zu den BABYLON-Stationen gerechnet. Im Jahr 2291 fertiggestellt wissen nur die Besatzungsmitglieder dieser rein militärisch genutzten Station, und die Besatzungen der Kampfgruppe-Epsilon, der wie auch die Station unter dem Oberkommando von Generalmajor Lynden B. Hayes steht, von ihrer Existenz.


Historie

Begonnen wurde mit dem Bau der Station im Jahr 2286. Bereits zu diesem Zeitpunkt gab es vermehrt Attentate auf hochrangige Politiker und Militärs der Erd-Allianz. Nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass eine Gruppe unbekannter Telepathen hinter den Attentaten steckte, die zum Ziel hatten, die politischen und militärischen Strukturen der EA zu destabilisieren.
Schon kurze Zeit später wurde ersichtlich, dass diese Gruppe nicht nur über enorme finanzielle Mittel verfügte, sondern gleichfalls eine kleine aber schlagkräftige Flottille unterhält. Das Hauptquartier dieser Gruppe kann jedoch in der Folgezeit nicht lokalisiert werden.

Um militärisch nicht unvorbereitet zu sein, entschloss sich das Oberkommando der Erdstreitkräfte dazu, eine geheime Basis in einem Sektor abseits der bekannten Handelsrouten und Sprungtore zu errichten. Die Flottenbasis wurde in der Folgezeit unter so hoher Geheimhaltung gebaut, dass nicht einmal der Präsident der Erd-Allianz und der Senat von dieser Station wissen. Der Vorschlag, wenigstens den Präsidenten einzuweihen, wird im Jahr 2290 vom Flottenstab einstimmig abgelehnt, da die Gefahr eines Bekanntwerdens der Station zu groß scheint.


Technische Daten

  • LÄNGE: 10,7 km
  • MASSE: 597.400.000 Metrische Tonnen
  • ENERGIEVERSORGUNG: 12 Fusionsreaktoren


Defensiv-Systeme


Waffensysteme

  • 16 überschwere Partikellaser
  • 16 schwere Impulskanonen
  • 32 Partikellaser
  • 10 Abschussrampen für Fusionsraketen


Besatzung

Die Station benötigt durch verbesserte Automatisierung nur eine Stammbesatzung von 5000 Männern und Frauen - inklusive der Jagd- und Jagdbomber-Piloten. Um die Station als Flottenwerft mit enormer Reparaturkapazität zu nutzen braucht es jedoch weitere 5000 Techniker, Ingenieure und diverser Antriebs- und Waffen-Spezialisten.


Bekannte Crewmitglieder

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.