Fandom


MULTIREALITÄT
(Im Spiegeluniversum...)
Banner Alt Zeitlinie
Primäre Realität Spiegeluniversum


Darüber, ob diese Raumschiff-Klasse auch im Spiegeluniversum entwickelt und gebaut worden ist, sagt der Kanon nichts aus.

DAEDALUS-KLASSE - STAR TREK - BREAKABLE

DAEDALUS-KLASSE
BREAKABLE-003d
Spezifikationen Logo Terranisches Imperium
Klassifizierung:

Schlachtkreuzer

Modell:

Ulrich Kuehn

Länge:

186,2 Meter

Breite:

84,2 Meter

Höhe:

58,5 Meter

Mannschaft:

229 Personen

Antriebssystem
Antrieb (Allg.):

Warpantrieb

Reise-
geschwindigkeit:

Warp 5

Höchst-
geschwindigkeit:

Warp 6,8 für 12 Stunden

Gondeln:

2

Verteidigung
Schilde:

Deflektor, Schutzschilde

Strahlenwaffen:

14 schwere Phaserkanonen

Torpedorampen:

4 Torpedorampen
8 Raketenrampen

Torpedo-Art/Anzahl:

Photonentorpedos (200)
Atomraketen (8)

Technisches
Transporter:

2 Transporterräume

Hangaranzahl:

1 Heckhangar

Hangar:

3 Kampf-Shuttles für Landeoperationen

Rettungskapseln:

16

Historisches
Planung:

2156

Erstentwurf:

2158

In Dienst:

2160

Außer Dienst:

2196

Zugehörigkeit:

Terranisches Imperium

Die DAEDALUS-KLASSE ist eine der ersten Raumschiffsklassen aus der Blütezeit des Terranischen Imperiums. Kriegsschiffe dieser operieren ab der zweiten Hälfte des 22. Jahrhunderts im Tiefenraum. Es hat eine Besatzung von 229 Personen.

Im Jahr 2196 wird das letzte Kriegsschiff dieser Klasse außer Dienst gestellt. Die Serienproduktion erfolgt sechs Monate vor dem Jahr 2167. In diesem Jahr sind mit der ISS CAROLINA und der ISS ESSEX bereits mindestens ein weiteres Raumschiff der DAEDALUS-KLASSE im Einsatz.

Initiiert wird das DAEDALUS-PROJEKT vom Kommandeur des Terranischen Geheimdienstes, Vizeadmiral John Jefferson Pickett, kurz nach der Machtübernahme durch Hoshi Sato.

Bekannte Schiffe dieser Klasse

Hintergrundinformationen

  • Die DAEDALUS-KLASSE wird nach der gleichnamigen Gestalt in der griechischen Mythologie benannt.

Siehe auch:

DAEDALUS-KLASSE

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.