FANDOM


Carina Lerach
GeneralLerach-006a
Allgemein Brd
Darsteller:

Stana Katic

Spezies:

Terraner

Geschlecht:

weiblich

Größe:

1,82 Meter

Augenfarbe:

grün-braun

Haarfarbe:

braun

Gewicht:

67,2 Kilogramm

Dienstnummer:

171117-L-3141-9

Biografie
Geburt:

17. November 2017

Heimat:

Erde - Deutschland

Familie:

Kristoffer Kovač (Bruder)
Stefan Lerach (Ehemann)
Henning Lerach (Sohn)
Dominique Lerach (Tochter)

Beruf:

Flaggoffizier

Organisation:

Deutsche Luftwaffe

Rufzeichen
als Jagdpilot:

"Weiße Königin"

Position:

Verbandskommandeur

Aktueller Posten:

BISMARCK (SCVN-2914)

Dienstgrad:

Brigadegeneral

Insignia:
Q HD H 61 Brigadegeneral.png
Q HD H 61 Brigadegeneral.png
Einheit:

1. Luftgeschwader

Zugehörigkeit:

Terranische Streitkräfte

Am 17. November 2017 wird Carina Kovač in Nürnberg, auf der Erde, geboren. Das intelligente und sehr selbstbewusste Mädchen schließt im Sommer des Jahres 2036 die Schule erfolgreich, mit der Hochschulreife, ab.

Sie entscheidet sich dazu, kein ziviles Studium zu beginnen, sondern bewirbt sich bei der Deutschen Luftwaffe. Sie besucht zunächst die Offizierschule der Deutschen Luftwaffe in Fürstenfeldbruck und studiert im weiteren Verlauf Jura an der Universität der Bundeswehr, in München.

Im Jahr 2040 wird Carina Kovač in den Rang eines Leutnants befördert. Sie beginnt ihre Ausbildung zur Jagdpilotin auf der Sheppard Air-Force-Base, in Wichita-Falls, Texas. Dort erlernt sie den Umgang mit verschiedenen ENDO-EXO-Jagdflugzeug-Typen und Truppentransportern, und schließt diese Ausbildung, in allen Bereichen, mit Auszeichnung ab.

Im Frühjahr des Jahres 2042 wird Carina zum Oberleutnant befördert. Bei einem mehrwöchigen Urlaub lernt Carina Kovač den zwei Jahre älteren Unfallarzt Stefan Lerach kennen und lieben.

Im Sommer des Jahres 2045 heiratet sie Stefan Lerach und trägt ab diesem Zeitpunkt seinen Nachnamen.

Ein Jahr später wird Carina Lerach zum Hauptmann befördert. Sie übernimmt ihr erstes, eigenes Kommando über eine Fliegerstaffel des Trägerschlachtschiffs
GRS GNEISENAU. Sie macht sich bei der von ihr geführten, 44. Staffel, den "Silberadlern", schnell einen Namen als harte, aber gerechte und umsichtige Staffelführerin.

Im Frühjahr des Jahres 2047, bringt sie ihren Sohn Henning zur Welt. Noch in demselben Jahr übernimmt sie, kurze Zeit nach Ausbruch des Silikanten-Krieges, wieder das Kommando über ihre Staffel, während ihr Mann die hauptsächliche Betreuung ihres gemeinsamen Kindes übernimmt.

Zu Beginn des Jahres 2050 wird Carina Lerach zum Major befördert und nimmt den Posten des Stellvertretenden Geschwaderführers für das komplette Jagdgeschwader der GNEISENAU ein. Im Winter desselben Jahres kommt ihre Tochter Dominique zur Welt. Wie auch ihr älterer Bruder gewöhnt sich das Mädchen schnell daran, dass ihre Mutter sehr oft dienstlich in Anspruch genommen wird.

Aufgrund ihres Einsatzes und ihrer hervorragenden Leistungen wird Carina Lerach, im Herbst des Jahres 2053, vorzeitig zum Oberstleutnant befördert. Zeitgleich übernimmt sie den Posten des Geschwaderführers an Bord der GNEISENAU, von ihrem aus dem Dienst ausscheidenden Kameraden.

Im Sommer des Jahres 2056 wird Carina Lerach zum Oberst befördert. Sie wechselt für die nächsten fünf Jahre zum Stab der Luft- und Raumstreitkräfte.

Zum Ende des Jahres 2061 wird Carina Lerach zum Brigadegeneral befördert. Der Chef des Stabes drängt sie, das Kommando über den neu in Dienst gestellten Träger, GRS BISMARCK, zu übernehmen. Carina Lerach bespricht diesen Vorschlag mit ihrer Familie und ist erleichtert, dass diese ihre Zustimmung gibt, auch wenn das bedeutet, dass sie erneut sehr oft fort sein wird.

Als im Frühjahr des Jahres 2063 außerirdische, die von den Menschen, wegen ihrer Erscheinung, Chigs genannt werden, die terranische Kolonie auf Vesta, und das Kolonisten-Raumschiff der Tellus-Mission angreifen, gehört die BISMARCK zu den Raumträgern, die einen Präventivschlag gegen die Flotte der Chigs, bei Groombridge 34, führen sollen. Am Ziel jedoch treffen die terranischen Verbände keine Chigs an. Carina Lerach setzt sich daraufhin vehement beim amerikanischen Admiral, der die Flotte kommandiert, ein, dass der Verband umgehend zum Sol-System zurückkehrt.

Aufgrund ihrer vehementen Intervention beim Admiral kommt die Flotte gerade rechtzeitig zurück ins Sol-System, um die dort inzwischen eingetroffenen Chig-Verbände zu überraschen und empfindlich zu treffen. Dabei tut sich insbesondere die 47. Staffel hervor, die an Bord der BISMARCK stationiert ist - die "Grauen Falken". Ab dieser Zeit eilt der 47. Staffel der Ruf voraus eine Elite-Einheit, ähnlich der "Angry Angels" zu sein. Ein Ruf, der sich im Verlauf des weiteren Krieges mit den Chigs bestätigt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.